Vitamix Pro 750 – Hochleistungsmixer und Mixbehälter im Test

Mit dem Hochleistungsmixer Vitamix Pro 750 haben wir Smoothies, Mandelmus und Eis zubereitet. Wie der Mixer im Test in unserer Küche abgeschnitten hat.

Inhaltsverzeichnis

Vitamix Professional Series 750

Ob Rohköstler, Smoothie-Fan oder Sterne-Koch – sobald vom „Vitamix“ gesprochen wird, ist fast immer der Vitamix TNC 5200 gemeint. Doch inzwischen wurde der Klassiker abgelöst, 2014 hat Vitamix seine Professional Series um zwei weitere Geräte ergänzt. Die Modelle Pro 300 und Pro 750 stehen für eine neue Generation an Hochleistungsmixern aus dem Hause Vitamix. Der Pro 750 verfügt über die größere Ausstattung gilt daher als das Flaggschiff des Mixer-Herstellers.

Vitamix Pro 750 Hochleistungsmixer

Inzwischen sind wir von beiden Modellen durchweg überzeugt. In unserer Küche befindet sich der Vitamix Pro 750 oft im Einsatz, schon unzählige Speisen haben wir mit ihm zubereitet. Als er endlich in Deutschland verfügbar war, haben wir sofort einen umfassenden Test gemacht. Hier zeigen wir, wie sich der Hochleistungsmixer im Test geschlagen hat. Wir schildern unsere Erfahrungen, um Interessenten dabei zu helfen, für sich selbst das passende Küchengerät zu finden.

Warum ein Hochleistungsmixer von Vitamix?

Für uns sind Vitamix Geräte stets die erste Wahl. Grund dafür ist die jahrelange Erfahrung des Herstellers, die sich in der ausgereiften Produktqualität widerspiegelt. Egal, ob Eis, Smoothies, Mandelmilch, Mandelmus oder andere Speisen: Die Herstellung im Mixer gelingt immer. Das Mixergebnis und insbesondere die Cremigkeit beim Vitamix Pro 750 sind unerreicht.

Die Ursprünge des Mixer-Herstellers reichen in das Jahr 1921 zurück. William Grover Barnard lebte in Cleveland, wo er einen Vertrieb für Küchengeräte aufbaute. Nachdem der Küchenmixer erfunden wurde, beschloss er kurz darauf, selbst ein solches Gerät zu konstruieren. Der erste „Vita-Mix“ kam 1937 auf den Markt und wurde dank intensiver TV-Werbung schnell in den gesamten USA bekannt.

Kurz darauf konzentrierte man sich bei Vitamix ausschließlich auf Hochleistungsmixer. Entwicklung und Herstellung wurden nicht ausgelagert. Im Lauf der Zeit konnte das Unternehmen zahlreiche Patente entwickeln. Heute besitzt das immer noch in Familienhand befindliche Unternehmen eine moderne Fertigungsstätte, die sich nach wie vor in den USA befindet. Alle Mixer werden dort selbst gefertigt. Für einen Vitamix sprechen unserer Meinung nach folgende Gründe.

Kompetenz: Dass Vitamix Geräte das Mixgut im Behälter so fein zerkleinern, ist kein Zufall. Das gute Mixergebnis ist der jahrelangen Erfahrung zu verdanken.

Eigene Produktion: Die Fertigung der Küchengeräte wurde nie ausgelagert. Noch immer werden Vitamix Hochleistungsmixer im eigenen Werk in den USA gefertigt.

Vitamix Garantie: Als Besitzer eines Vitamix Geräts müssen Sie sich nicht mit der gesetzlichen Gewährleistung abfinden. Die ergänzende Hersteller-Garantie für Motorblock, Behälter und Stopfer ist vorbildlich.

Dieser Mixer ist ein vielseitiges Küchengerät

Der Vitamix Pro 750 ist mehr, als „nur“ ein Mixer. Streng genommen ist er eine kleine Küchenmaschine, denn seine Fähigkeiten in der Küche reichen weit über das Zerkleinern typischer Mixerzutaten hinaus. Das Spektrum an Möglichkeiten, um Lebensmittel zu verarbeiten, ist breit gefächert. So lässt sich der Pro 750 beispielsweise zum groben Hacken von Mandeln oder Nüssen einsetzen. Details zeigt Heike in folgendem Video.

Vitamix Pro 750 im Test - verschiedene Rezepte ausprobiert

Niemand hat den spontanen Einfall, sich einen Hochleistungsmixer zu kaufen. Stattdessen gibt es einen speziellen Grund, wie z.B. der Wunsch, grüne Smoothies zu machen. Viele Menschen stellen sich in dieser Situation die Frage, ob sich dafür die Anschaffung eines solch teuren Mixers lohnt. Doch keine Angst, mit einem Hochleistungsmixer lassen sich nicht nur Obst und grünes Blattgemüse zu Smoothies verarbeiten. Die vegane Rohkost-Küche liefert uns viele spannende Rezepte. Außerdem ist der Vitamix Pro 750 nicht nur ein Mixer mit starkem Motor. Er lässt sich auch als vielseitige Küchenmaschine einsetzen, wie die folgenden Speisen belegen.

Smoothies: Grüne Smoothies stellen zahlreiche Nährstoffe bereit, insbesondere wenn als Zutaten auch Wildkräuter zur Verfügung stehen. Wichtig ist eine bestmögliche Zerkleinerung des grünen Blattgemüses, damit im Smoothie viel Chlorophyll bereitsteht. Doch nicht nur das grüne Blattgemüse, sondern auch Obst wird vom Vitamix Pro 750 fein zerkleinert. Das Ergebnis sind leckeres Smoothies mit feiner Konsistenz.

Mandelmilch: Alternative Milchprodukte, wie Mandelmilch und Nussmilch, gibt es nicht nur im Kühlregal des Supermarkts. Sie können Ihre Mandel- oder Nussmilch auch im Mixer zubereiten. So ist sie immer schön frisch und Konservierungsstoffe werden auch keine benötigt. Die langen Edelstahl-Klingen des Behälters garantieren eine optimale Zerkleinerung von Mandeln und Nüssen.

Nussmus: In der veganen Rohkost-Küche ist Nussmus eine beliebte Zutat. Die Herstellung im Vitamix Pro 750 ist ganz leicht, wobei wir aufgrund der niedrigeren Füllmenge jedoch zum ergänzend erhältlichen 0,9 Liter Nassbehälter raten.

Eis: Cremige Eis-Kreationen im Mixer zubereiten? Ja, das ist in der Tat möglich. Hierfür werden einfach gefrorene Zutaten, wie z.B. Früchte, in den Mixbehälter gegeben und anschließend zerkleinert. Weil die Eismasse relativ zäh ist und sich nur langsam an die rotierenden Messer bewegt, muss der Motor sehr stark sein. Gerade hier punktet die Professional Series 750 von Vitamix. Dank hohem Drehmoment steht auch bei niedrigen Drehzahlen viel Kraft zur Verfügung.

Brotaufstrich: Selbst gemachte Brotaufstriche sind richtig lecker und vor allem in der vegetarischen und veganen Küche sehr verbreitet. Leckerer Wurst- und Käseersatz lässt sich leicht im Mixer herstellen. Ähnlich wie beim Nussmus empfiehlt es sich auch hier, einen kleinen Mixbehälter zu verwenden.

Suppen: Die Zubereitung von Suppe (auf der Basis von frischem Gemüse) im Standmixer mag zunächst ungewöhnlich klingen. Doch das Mixen bei hoher Drehzahl erwärmt die Klingen und damit auch das Mixgut. Zugegeben, der Schwerpunkt liegt eher auf Rohkost-Suppen, aber auch hier gibt es viele Rezept-Möglichkeiten.

Soßen: Keine Frage, leckere Soßen werden am besten köchelnd im Topf zubereitet. Allerdings kann der Mixer ein praktisches Hilfsmittel sein, um beispielsweise die Konsistenz zu verbessern oder um Soßen in Rohkost-Qualität zu machen.

Getreide und Kaffeebohnen mahlen: Wer lieber Getreide anstatt fertigem Mehl kauft, kann es im Mixer mahlen. Anschließend ist es sogar möglich, es im Mixbehälter zu einem Teig zu verarbeiten. Ebenso lassen sich Kaffeebohnen mahlen. Die harten Oberflächen von Getreide und Kaffeebohnen können jedoch den Behälter zerkratzen. Deshalb raten wir dazu, zum Mahlen den 0,9 Liter Vitamix Trockenbehälter einzusetzen.

Dies waren die häufigsten Speisen, die im Hochleistungsmixer zubereitet werden. Natürlich gibt es viele weitere Mixer-Rezepte. Im Prinzip lässt sich jede Speise, die mit einem Pürierstab zubereitet wird, auch im Mixer machen. Weil das Mixergebnis so gut ist, werden Sie Ihren Pürierstab bald nicht mehr brauchen.

Technische Daten zum Standmixer

Leistung: ca. 1.600 Watt Spitzenleistung
Abmessungen: (Höhe x Breite x Tiefe): 44,2 x 19,6 x 23,9 cm
Gewicht: 5,8 kg
Bedienung: Drehregler für 10 variable Geschwindigkeitsstufen, rechter Kippschalter für Start/Stopp, Kippschalter links für Pulsfunktion, Ein/Aus-Schalter seitlich am Gehäuse, ergänzende Mixprogramme
Mixbehälter: aus Tritan (BPA-frei) gefertigt, Kapazität von 2 Litern, mit Vitamix Stopfer, optimiertem Ausgießer sowie Deckel mit integriertem Messbecher
Messer: 4 Klingen aus Edelstahl, lasergeschnitten
Sicherheit: Überhitzungsschutz und Überlastschutz

Motorblock des Vitamix Pro 750

Der Vorgänger Vitamix TNC-5200 kommt in einem relativ kantigen Design mit abgesetztem Bedienfeld daher. Beim Pro 750 hat sich der Mixer-Hersteller erlaubt, das Design zu verändern. Die Grundform ist zwar ähnlich, allerdings wurde das Gehäuse des Küchengeräts mit einer weicheren Optik und Formensprache versehen. Die Schalter und der Drehregler befinden sich nach wie vor an derselben Stellen. Seitlich am Sockel des Geräts befindet sich der Hauptschalter.

Nicht nur der Motorblock hat sich verändert, auch der Motor selbst ist neu. Vitamix hat einen Elektromotor verbaut, der viel Drehmoment entwickeln kann und die Edelstahl-Klingen selbst bei wenigen Umdrehungen zuverlässig antreibt. Außerdem sind sehr hohe Drehzahlen möglich, wobei der Hersteller keine konkreten Drehzahlen nennt. Die maximale Leistung liegt bei etwa 1.600 Watt.

Um den Motor vor Beschädigungen zu schützen, hat Vitamix an einen Überhitzungsschutz und Überlastschutz gedacht. Sollte der Hochleistungsmixer zu warm werden, schält er sich von selbst ab. Nach dem Abkühlen ist er wieder voll einsatzfähig.

Nie zuvor war ein Vitamix Hochleistungsmixer so leise. Vitamix hat den Pro 750 mit einer verbesserten Vibrationsdämpfung ausgestattet. Diese geräuschdämpfende Technologie sowie der bislang leiseste Motor des Unternehmens helfen dabei, die Lautstärke im Mixbetrieb bei hoher Geschwindigkeit zu senken.

Motorblock Vitamix Pro 750

Eigenschaften des Mixbehälters

Es gab Mixer-Besitzer, die sich an der Höhe der Vitamix TNC-Series gestört haben. Hier hat der Hersteller reagiert und den neuen 2 Liter Behälter flacher gemacht. Die verringerte Behälterhöhe bietet einen verbesserten Komfort. Zugleich ist es möglich, den Standmixer auch unter Hängeschränken in der Küche zu nutzen.

Die reduzierte Höhe des Mixbehälters hat eine größere Grundfläche zur Folge. Auf dem Behälterboden rotiert ein Messer mit Klingen aus gehärtetem Edelstahl. Hierdurch wird ein Höchstmaß an Robustheit erlangt. Die Edelstahl-Klingen sind lasergeschnitten und haben einen Durchmesser von 9,7 Zentimetern. Selbst für einen Hochleistungsmixer sind dies ungewöhnlich lange Klingen, die wiederum einen starken Antrieb erfordern. Doch der kräftige Motor verfügt über ausreichend Drehmoment, um verschiedenstes Mixgut zuverlässig zu zerkleinern.

Das gesamte Antriebssystem (die Aufnahme im Behälter, in welcher die Klingen rotieren) ist aus Metall gefertigt. Hierdurch werden ein ruhiger Lauf sowie eine lange Nutzungsdauer des Küchengeräts gewährleistet.

Im Übrigen hat es sich Vitamix nicht nehmen lassen, den Mixbehälter mit einem neuen Ausgießer zu versehen. Dank seiner Formgebung soll er nicht tropfen, stattdessen laufen Reste der gemixten Speisen zurück ins Innere des Behälters. Der ergänzende Deckel wird von oben auf die Behälterwand aufgedrückt und muss einrasten. In seiner Mitte befindet sich eine Öffnung für den Stampfer, die sich mit dem zugehörigen Messbecher verschließen lässt.

Edelstahl-Klingen im Mixbehälter

Bedienung des Standmixers

Die Handhabung ist einfach, da sich an der Bedienung nicht viel verändert hat. Das Bedienkonzept ist weiterhin dasselbe, der Standmixer wird über zwei Kippschalter und einen Drehregler gesteuert. Der rechte Schalter auf dem Bedienfeld dient, um den Motor ein- und auszuschalten. Über den Drehregler wird wiederum die Stufe der Geschwindigkeit festgelegt, insgesamt gibt es zehn Stufen. Die Pulsfunktion wird über den linken Kippschalter gesteuert. Eine kurze Betätigung genügt, damit der Vitamix Pro 750 seine Edelstahl-Klingen sofort auf die höchste Drehzahl bringt.

Bis zu diesem Punkt wird der Mixer genauso wie der Pro 300 bedient. Allerdings verfügt der Vitamix Pro 750 über Smart Blending. Somit stehen ergänzende Mixprogramme einschließlich Reinigungsprogramm zur Verfügung. Insgesamt gibt es folgende Automatik-Programme:

Smoothies: Egal, ob grüner Smoothie oder Frucht-Smoothie, die Zubereitung kann im Vitamix Pro 750 manuell oder auch per Automatik-Programm erfolgen.

Eis: Die Zubereitung von Eis im Mixer zählt zu den Königsdisziplinen, da eine langsame Drehzahl gefordert wird. Vitamix hat hierfür das passende Smart Blending Programm entwickelt, das z.b. gefrorene Bananen und Himbeeren püriert und in ein feines Sorbet verwandelt.

Suppen: Ebenso gibt es ein Mixprogramm für die automatische Zubereitung cremiger Suppen, sodass Sie während des Mixvorgangs Ihre Zeit anderweitig nutzen können.

Pürieren: Das Automatik-Programm zum Pürieren verschafft Ihnen größte Flexibilität. Unterschiedlichste Zutaten, wie z.B. Früchte oder Gemüse, werden automatisch fein püriert.

Selbstreinigung: Für die Selbstreinigung wählen Sie das Reinigungsprogramm und füllen den Behälter mit Wasser auf und geben einige Tropfen Spülmittel hinzu. Die rotierenden Edelstahl-Klingen setzen das Wasser in Bewegung, welches aufschäumt und Rückstände vom Mixgut löst.

Drehregler und Kippschalter

Reinigung des Profimixers

Wie schon angedeutet, kann die Reinigung mittels Mixprogramm bzw. der Selbstreinigung erfolgen. Die Kombination aus Reinigungsprogramm, Wasser und Spülmittel funktioniert relativ gut, wobei jedoch gewisse Rückstände bleiben können.

Im Normalfall geht es auch ohne Reinigungsprogramm. Dafür den Behälter nach erfolgtem Einsatz kurz unter fließendem Wasser abzuspülen. Entscheidend ist, dass Sie ihn sofort reinigen und somit Rückstände von Früchten, Gemüse, Nussmus, Teig oder anderen Lebensmitteln weder an den Messern noch an den Behälterwänden antrocknen.

Besonderheiten des Mixers auf einen Blick

  • Leistung: Dank großem und kräftigem Elektromotor ist der Vitamix Pro 750 sehr stark. Die aus gehärtetem Edelstahl gefertigten Klingen erreichen selbst bei einem vollen Mixbehälter eine hohe Geschwindigkeit und wirken somit optimal auf das Mixgut ein.
  • Lautstärke: Mit den geräuschdämpfenden Technologien (leiser Motor und Vibrationsdämpfung) ist es Vitamix gelungen, seinen stärksten Hochleistungsmixer leise zu machen. Die Lautstärke der Professional Series wurde gegenüber der TNC-Series merklich gesenkt.
  • Mixergebnis: Welche Speise Sie in Ihrem Mixer auch zubereiten möchten, eine vorbildliche Zerkleinerung des Mixguts ist garantiert. Der Vitamix Pro 750 weiß mit einem sehr feinen und cremigen Mixergebnis zu überzeugen.
  • Design: Zwar ist der Hersteller beim Design einen neuen Weg gegangen, dennoch ist an der Optik klar erkennbar, dass es sich um ein Vitamix Gerät handelt. Das neue Design wirkt weicher und moderner, wodurch es gut zu jeder Küche passt.
  • Zusatzbehälter: Der Standardbehälter ist vielseitig einsetzbar und ermöglicht die Zubereitung unterschiedlichster Speisen. Ergänzende Zusatzbehälter können eine sinnvolle Ergänzung sein, insbesondere wenn Sie die Zubereitung bestimmter Speisen (z.B. Nussmus oder das Mahlen von Getreide) planen.
  • Garantie: Vitamix bietet eine sogenannte Vollgarantie. Bei ihr handelt es sich um eine Hersteller-Garantie, die Motorblock, Behälter und Stampfer einschließt. Sie gilt für eine Dauer von sieben Jahren.

Vitamix Pro 750 im Test

Kaum war der Vitamix Pro 750 bei uns eingetroffen, haben wir ihn auch schon in Betrieb genommen und erste Speisen zubereitet. In unserer Küche wurde im Test ermittelt, wie er sich bei der Zubereitung von Smoothies und Mandelmilch schlägt.

Wie beim Pro 300 haben wir sofort die im Vergleich zum TNC 5200 niedrigere Arbeitshöhe bemerkt. Der Deckel wird immer noch gleich auf den Mixbehälter ausgesetzt, weshalb es weiterhin wichtig ist, ihn richtig aufzudrehen. Der Deckel hat einen festen Sitz und der ergänzende Messerbecher schließt die Öffnung für den Stampfer zuverlässig ab.

Am meisten hat uns der neue Motor beeindruckt. Er ist wirklich stark und punktet mit einer enormen Laufruhe. Keine Frage, auch dieser Hochleistungsmixer ist auf höchster Stufe gut zu hören, doch im Vergleich zu anderen Geräten kommt er uns ein wenig leiser vor. Die geräuschdämpfenden Technologien, mit denen Vitamix wirbt, scheinen also zu funktionieren.

Der Hersteller nennte keine Umdrehungen, aber wir haben sofort gemerkt, dass die Messer selbst bei einem wirklichen vollen Mixbehälter eine eindrucksvolle Mixgeschwindigkeit erreichen. Außerdem reagieren sie auf Eingaben am Drehregler oder dem Kippschalter für die Pulsfunktion sofort.

Der Hochleistungsmixer beschleunigt sehr schnell und ist richtig kräftig. Möhrengrün und anderes grünes Blattgemüse zerkleinern die Edelstahl-Klingen im Handumdrehen. Zugleich weiß das Mixergebnis mit seiner sehr feinen, ja regelrecht cremigen Konsistenz zu beeindrucken. All dies geschieht sehr schnell, eine kurze Mixdauer reicht zumeist. Gerade für die Zubereitung von Smoothies ist dies von Vorteil, weil das Mixgut dann weniger oxidiert und mehr Vitamine sowie andere Nährstoffe erhalten bleiben.

Nicht nur bei hohen Drehzahlen weiß der Vitamix Pro 750 zu beeindrucken. Der Standmixer hat uns mit seinem Ergebnis auch bei wenigen Umdrehungen überzeugt. Vor allem die Zubereitung von Eis-Spezialitäten hat es in sich. Eine zähe Eismasse erfordert es, auf niedrigster Stufe zu mixen. Das Küchengerät hat keine Schwierigkeiten damit, weil der Motor so stark ist.

Zusammen mit dem Vitamix Pro 300 (der technisch gesehen identisch ist und lediglich nicht über die Automatik-Programme verfügt) liefert der Pro 750 das beste Mixergebnis ab. Die gebotene Qualität ist einmalig, uns ist kein besserer Hochleistungsmixer bekannt.

Mixbehälter mit Smoothie-Zutaten

Mixergebnis bei ausgewählten Zutaten

Der Blick auf technische Daten genügt nicht, um einen Mixer wirklich beurteilen zu können. Entscheidend ist, wie sich das Küchengerät beim Zerkleinern ausgewählter Zutaten schlägt. Deshalb haben wir verschiedene Zutaten zerkleinert und möchten hier unsere Erfahrungen teilen.

Da wäre zunächst der grüne Smoothie, dessen Zubereitung gerne unterschätzt wird. Grund ist das grüne Blattgemüse. Egal ob klassischer Blattsalat oder Möhrengrün: Diese Zutaten verfügen über zähe Fasern, die dem Mixer ordentlich zusetzen. Wir haben Möhrengrün und Wildkräuter (u.a. Brennnessel und Giersch) zerkleinert und müssen gestehen, dass uns das Mixergebnis wirklich beeindruckt hat. Der starke Motor zerkleinert die Wildkräuter mühelos, die Smoothies haben eine herrlich cremige Konsistenz.

Ein weiteres spannendes Thema ist das Zerkleinern von Mandeln und Nüssen. Sie werden gerne im Mixer verarbeitet, um Mandelmilch oder Nussmus zu machen. Für den Vitamix Pro 750 stellen Mandel und Nüsse noch nicht einmal im Ansatz einer Herausforderung dar. Die langen Messer im Standardbehälter haben die Zutaten schnell zerkleinert. Allerdings ist die erforderliche Füllhöhe recht stattlich, weshalb wir es insbesondere bei der Zubereitung von Mandelmus vorziehen, mit dem 0,9 Liter Nassbehälter zu arbeiten.

Dann sei noch auf das Mixen von Himbeeren hingewiesen. Interessanterweise werden wir von vielen Menschen gefragt, ob der Mixer auch die kleinen Himbeerkerne zuverlässig zerkleinert. Hier ist es so, dass einige Hochleistungsmixer nicht gut abschneiden, d.h. häufig sind die Kerne noch ganz. Beim Vitamix Pro 750 ist dies anders, beim Mixen auf höchster Stufe / Geschwindigkeit werden die Himbeerkerne gut zerkleinert. Entscheidend ist am Ende die Mixdauer, damit auch alle Himbeerkerne erwischt werden und das Ergebnis überzeugt. Die Dauer sollte sich beim Mixen von Himbeeren auf mindestens 45 Sekunden belaufen.

Zusatzbehälter für den Standmixer

Der zum Lieferumfang gehörende Behälter ist vielseitig einsetzbar. Allerdings liegt die erforderliche Füllhöhe mit ca. 400 bis 500 Millilitern (bezogen auf die fertige Speise) relativ hoch. Mandelmuss, Nussmus und Brotaufstriche werden meist in kleineren Mengen zubereitet. Je nach vorgesehenem Einsatzzweck kann es deshalb sinnvoll sein, den Vitamix Pro 750 Profimixer um einen Zusatzbehälter zu ergänzen.

0,9 Liter Nassbehälter: Stärke dieses Behälters ist seine niedrige Füllhöhe, die eine Zubereitung kleiner Mengen ermöglicht. Wenige Zutaten genügen, damit die rotierenden Messer vom 0,9 Liter Nassbehälter zuverlässig in das Mixgut greifen und es zerkleinern. Gerade für Mandelmus, Nussmus und Brotaufstriche ist dieser Zusatzbehälter einer gute Wahl. Ebenfalls eignet er sich, um kleine Mengen Sorbet aus gefrorenem Obst zu machen.

1,4 Liter Nassbehälter: Ein weiterer kompakter Behälter, dessen Kapazität vielfältige Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Vor allem auf dem Vitamix TNC 5200 wird er wegen seiner niedrigen Höhe gerne eingesetzt. Doch auch auf dem Pro 750 weiß er zu überzeugen.

0,9 Liter Trockenbehälter: Für das Mahlen von Getreide und Kaffeebohnen ist dieser Zusatzbehälter die ideale Wahl. Sowohl die Behälterwände als auch die Messer vom 0,9 Liter Trockenbehälter hierauf abgestimmt und erzielen ein gutes Ergebnis.

Abgrenzung des Pro 750 von anderen Vitamix Geräten

Vitamix Pro 300

Dieser Mixer baut auf derselben technischen Basis wie der Pro 750 auf. Der Unterschied besteht darin, dass er jedoch kein Smart Blending beherrscht bzw. über keine Mixprogramme verfügt. Außerdem ist das Gehäuse nicht im Edelstahl-Look erhältlich, diese exklusive Farbe bleibt dem Pro 750 vorbehalten.

Vitamix A3500i

Der Vitamix A3500i löst den Pro 750 als Flaggschiff ab. Leistung und Mixergebnis sind zwar nahezu identisch, doch der A3500i kommt nicht nur in einem neuen Design daher, sondern steckt auch voller Elektronik. 5 Mixprogramme, ein Touchscreen sowie ein digitaler Timer machen den Unterschied. Welcher Mixer nun besser in die eigene Küche passt, sollte vor allem davon abhängig gemacht werden, welche Wünschen hinsichtlich Funktionen und Design bestehen.

Vitamix TNC 5200

Der Vitamix TNC 5200 ist der bekannteste Hochleistungsmixer von Vitamix, der längst ein Klassiker ist. Er gilt als zuverlässiges Küchengerät, das sich vielfach bewährt hat. Die Modelle 300 und 750 der Professional Series sind die verbesserten Nachfolger. Dies wird vor allem daran deutlich, dass der Pro 750 mehr Kraft hat und gleichzeitig mit einer verringerten Lautstärke punktet.

Vitamix S30

Der Vitamix S30 spielt in einer anderen Geräteklasse. Er wurde als kompakter Mixer für kleine Haushalte konzipiert. Zwar ist auch er ein richtiges Hochleistungsgerät, allerdings kleiner dimensioniert und deshalb nicht ganz so stark.

Behälter mit Deckel

Lieferumfang

  • Motorblock Vitamix Professional Series 750
  • Vitamix 2 Liter Mixbehälter Pro aus BPA-freiem Tritan
  • Deckel und Deckeleinsatz
  • Stampfer
  • Bedienungsanleitung (deutsch)
  • Kochbuch (über 100 Mixer-Rezepte)
  • DVD

Preis 2017 – Vitamix Pro 750 Hochleistungsmixer

PreisAusführungKosten für Versand*
899,00 €Vitamix Pro 750Versand gratis
1024,00 €Vitamix Pro 750 + 0,9l TrockenbehälterVersand gratis
1019,00 €Vitamix Pro 750 + 0,9l NassbehälterVersand gratis
1019,00 €Vitamix Pro 750 + 1,4l NassbehälterVersand gratis

(Preis vom 08.04.2017) *Versandkosten nach Deutschland und Österreich

Fazit zum Vitamix Pro 750

Wir haben den Vitamix Pro 750 einem umfassenden Test in unserer Küche unterzogen. Es wurden Rohkost-Speisen, wie z.B. grüne Smoothies und Mandelmilch, zubereitet. Außerdem haben wir Eis gemacht und Teig im Behälter geknetet. Unsere Erfahrungen sind äußerst positiv. Vitamix ist es gelungen, mit den neuen Geräten der Professional Series würdige Nachfolger der TNC-Series herauszubringen.

Eindeutiges Highlight ist der neue Motor. Er ist extrem stark und kann selbst die langen Messer im neuen Mixbehälter zuverlässig antreiben. Zugleich läuft der Mixer schön ruhig, die geräuschdämpfenden Technologien haben die Lautstärke im Betrieb wirksam gesenkt. Gleichzeitig ist das Mixergebnis hervorragend, da selbst beim Zerkleinern fester und zäher Zutaten, hohe Mixgeschwindigkeiten erreicht werden. Die Handhabung ist ebenfalls einfach.

Eine wirkliche Schwäche konnten wir nicht feststellen, lediglich der neue Behälter kann in bestimmten Situationen ein Nachteil sein. Sofern kleine Mengen zubereitet werden sollen (z.B. Brotaufstriche oder Nussmus) gilt es relativ viele Zutaten einzufüllen. Dann wäre es sinnvoll, den Profimixer um einen Zusatzbehälter zu ergänzen.

Gegenüber dem Pro 300 ist der Pro 750 mit den ergänzenden Mixprogrammen ausgestattet. Sie sind praktisch und arbeiten gut, wobei wir aber auch mit der manuellen Bedienung bestens zurechtkommen. Anders gesagt: Wer das Beste vom Besten haben möchte, entscheidet sich für den Vitamix Pro 750. Wer Geld sparen möchte und ohne Mixprogramme zurechtkommt, kann mit gutem Gewissen beim Vitamix Pro 300 zuschlagen.